Restauration Fazit

In 2020 beschloss ich, das der kleine 500er nochmal überarbeitet bzw. restauriert werden soll.

Dazu holte ich mir einen Fachbetrieb, der dies durchführten sollte....

Das Bild rechts ist VOR der Restauration!

 

Ziel sollte sein, dass ich den frisch restaurierten und in neuem Glanz strahlenden 500er meiner Frau zur Silberhochzeit übergeben wollte. Damit technisch alles in Ordnung ist, stellte ich den 500er noch beim TÜV vor. Dort bestand er die Prüfung ohne Mängel und erhielt eine neue frische Prüfplakette.

 

So, nun also zum "Fachbetrieb" in Leopoldshöhe,

Dort wollte man sich auch gern um diese Aufgabe kümmern.

Leider lief es nicht wie geplant....

Angefangen hat es schon damit, dass der Motor (700km alt) vor dem Strahlen nicht wie vereinbart ausgebaut worden ist.

Für mich nicht nachvollziehbar ist, dass trotz neuer Kotflügel, Schweller und Türen die Spaltmaße so schlecht sind, dass sich die Türen nicht schließen lassen

Die Fotos zeigen, dass die schlechten Spaltmaße auf die unprofessionell durchgeführten Karosseriearbeiten zurückzuführen sind, da in dem gesamten Bereich, in dem es auf die Spaltmaße ankommt, sich lediglich Füller befindet, kein Spritzspachtel etc.

Mit der hochkomplexen Elektrik war man dann auch völlig überfordert, sodass der Geschäftsführer und Inhaber dieses Fachbetriebes die Elektrik an einen Bosch Dienst auslagern wollte. Einziger Lichtblick hier ist, dass dies nicht umgesetzt wurde  und ein Spezialist für alte FIAT dies erledigt hat.

Leider hat der restliche Zusammenbau dann nicht geklappt.

Es wurden Macken in den frischen Lack eingebracht und an einer Tür ist der Lack sogar aufgeplatzt.

Teile, von mir restauriert angeliefert, wie z.B. der Tacho, wurden in Grabbelkisten gelagert.

Seit ich das Auto nun wieder in meiner Obhut habe, ist es nicht fahrbereit und auch nicht mehr nutzbar.

 

Die Frist zur Fertigstellung war der 1. April 2021, 9 Monate nach Anlieferung des Fahrzeugs. Trotz mehrfacher Fristüberschreitung ist das Fahrzeug nicht fertig geworden....

Vorarbeiten durchgeschliffen bis auf das Blech

Lagerung von Teilen

Qualität der Lackarbeiten

Umgang mit neu gepolsterten Sitzen

Rechnung

Nun hat die Firma eine Rechnung gestellt in Höhe  von 20.188,29 €. Bei der Rechnungsstellung wurden die Abschläge ich Höhe von 16.000,- € vergessen...

Bedenklich ist zudem, dass das mit frischen TÜV angelieferte Fahrzeug nun in einen nicht verkehrsicheren, nicht nutzbaren Zustand ist. Vielleicht sogar in Richtung Schrott geht.

Ganz schlechter Stil vom Inhaber und Geschäftsführer....

Gutachten

...demnächst werde ich an dieser Stelle das von mir in Auftrag gegebene Gutachten ganz oder in Teilen einstellen. So kann sich jeder selbst ein Urteil bilden...